BIOGRAPHIE

Die gebürtige Holsteiner Sopranistin Lisa Ziehm wird im Juni 2021 bei den Frankenfestspielen Röttingen die Rolle der "Venus" in "Orpheus in der Unterwelt" singen und im November in dem Hamburger Opernloft als Solistin in der Produktion "Orpheus in der Unterwelt" mitwirken (K. Steeb/A. Brinkmann-Davis). 2020 gab sie am Theater Brandenburg in der Produktion "Operette - Aber bitte mit Abstand" (A. Kerbst/H. Florin) ihr Debüt mit den Brandenburger Symphonikern. 

Zurzeit arbeitet sie mit KS Dagmar Schellenberger und Doreen DeFeis zusammen.
Sie schloss erfolgreich im März letzten Jahres ihr Masterstudium mit dem Schwerpunkt Oper an der Universität der Künste in Berlin in der Klasse von Prof. Carola Höhn ab. Ihr Bachelorstudium absolvierte sie erfolgreich an der Musikhochschule Lübeck bei Isabel Schaarschmidt. Dabei studierte sie im Rahmen des Erasmusprogramms an der Guildhall School of Music & Drama in London, wo sie mit Theresa Goble zusammenarbeitete. 

Zahlreiche Gesangsmeisterkurse bei Margreet Honig, Franz Grundheber, Michaela Schuster, Simone Kermes und Liedkurse bei Wolfram Rieger, Daniel Fueter, Karola Theill, Prof. Pamela Lidiard und Prof. Inge Susann Römhild bereicherten ihre Ausbildung und gaben ihr wichtige Anregungen für ihre Arbeit - auch mit ihrer Liedduopartnerin Hyelee Clara Chang. 

Ihr breit gefächertes Repertoire reicht von der Klassik bis zur Moderne, wobei ihr Schwerpunkt auf der Oper und vor allem beim Liedschaffen der romantischen Epoche liegt. Im Zuge ihrer regen Konzerttätigkeit im In- und Ausland sang sie unter anderem beim London Handel Festival, dem Cap Ferret Music Festival in Frankreich und durfte mit Dirigenten wie Simone Bernardini als Solistin in Gustav Mahlers 4. Sinfonie und mit Bruno Merse und dem Lübecker Kammerorchester als Solistin in Joseph Canteloubes „Chants d’Auvergne” zusammenarbeiten. Weitere bereichernde künstlerische Impulse bekam sie von Christian Schumann, Ludwig Pflanz, Marc Shanahan und Georgios Vagianos. 

Ihre szenischen Fertigkeiten erlangte sie in zahlreichen Opernproduktionen, wie beispielsweise an der Deutschen Oper Berlin, am Theater Lübeck, dem Musikfestival Oper Oder-Spree und den Neuen Eutiner Festspielen. Die Sopranistin arbeitete mit Regisseuren wie Michael Wallner, Lars Franke, Matthias Kaiser, Eva-Maria Höckmayr, Gregor Horres, Isabel Hindersin und Birgit Kronshage zusammen.

Sie sang in der Kinderopernproduktion "Die kleine Zauberflöte" bei dem Musikfestival Oper Oder-Spree und übernahm im August 2019 in der Opernakademie Bad Orb die Partie der Gräfin Almaviva in Mozarts "Die Hochzeit des Figaro" in einer Inszenierung von Erik Biegel und unter der musikalischen Leitung von Mike Millard. 
Zu ihren gesungenen Partien gehören ebenfalls die 1. Dame in Mozarts Zauberflöte in einer Opernproduktion der Operation der Künste in Berlin und Frankfurt am Main und The Voice / The Angel in P. Eötvös' zeitgenössischer Oper „Angels in America“.

Lisa Ziehm wurde durch das Deutschlandstipendium und wird durch die YEHUDI MENUHIN Stiftung „Live Music Now“ gefördert und war Stipendiatin der Possehl-Stiftung Lübeck. 


 


https://www.operoderspree.de/de/tickets-termine/kl... 

https://opernloft.de/spielplan/orpheus-in-der-unterwelt/

https://brandenburgertheater.de/spielplan/einzeltermin/events/einzelansicht/musiktheater-operette-ndash-aber-bitte-mit-abstand-1599400800/

 

 

 

 

Repertoireliste

Tabellarischen Lebenslauf herunterladen

BIOGRAPHY

The german soprano Lisa Ziehm will sing the role of "Venus" in "Orpheus in the Underworld" at the Frankenfestspiele Röttingen in June 2021 and in November in the Hamburg Opera Loft as a soloist in the production "Orpheus in the Underworld" (K. Steeb / A. Brinkmann-Davis). In 2020 she gave her debut with the Brandenburg Symphony Orchestra at the Brandenburg Theater in the production of "Operetta - But please with distance" (A. Kerbst / H. Florin).

She is currently working with KS Dagmar Schellenberger and Doreen DeFeis.
In March of last year she successfully completed her master's degree with a focus on opera at the University of the Arts in Berlin in the class of Prof. Carola Höhn. She successfully completed her bachelor's degree at the Lübeck University of Music with Isabel Schaarschmidt. She studied as part of the Erasmus program at the Guildhall School of Music & Drama in London, where she worked with Theresa Goble.

Numerous vocal masterclasses with Margreet Honig, Franz Grundheber, Michaela Schuster, Simone Kermes and lied courses with Wolfram Rieger, Daniel Fueter, Karola Theill, Prof. Pamela Lidiard and Prof. Inge Susann Römhild enriched her education and gave her important suggestions for her work - also with her her song duo partner Hyelee Clara Chang.

Her wide-ranging repertoire ranges from the classical to the modern, with a focus on opera and, above all, on the songs of the romantic era. In the course of her busy concert activities at home and abroad, she sang at the London Handel Festival, the Cap Ferret Music Festival in France and was allowed to perform with conductors such as Simone Bernardini as a soloist in Gustav Mahler's 4th Symphony and with Bruno Merse and the Lübeck Chamber Orchestra as Working together as soloist in Joseph Canteloube's “Chants d'Auvergne”. She received further enriching artistic impulses from Christian Schumann, Ludwig Pflanz, Marc Shanahan and Georgios Vagianos.

She acquired her scenic skills in numerous opera productions, such as at the Deutsche Oper Berlin, the Theater Lübeck, the music festival Oper Oder-Spree and the New Eutiner Festival. The soprano has worked with directors such as Michael Wallner, Lars Franke, Matthias Kaiser, Eva-Maria Höckmayr, Gregor Horres, Isabel Hindersin and Birgit Kronshage.

She sang in the children's opera production "Die kleine Zauberflöte" at the music festival Oper Oder-Spree and in August 2019 took over the role of Countess Almaviva in Mozart's "Die Hochzeit des Figaro" in a production by Erik Biegel and under the musical one at the Bad Orb Opera Academy Directed by Mike Millard.
Her sung roles also include the 1st lady in Mozart's Magic Flute in an opera production by Operation der Künste in Berlin and Frankfurt am Main and The Voice / The Angel in P. Eötvös' contemporary opera "Angels in America".

Lisa Ziehm received the Deutschlandstipendium and is funded by the YEHUDI MENUHIN Foundation "Live Music Now" and was a scholarship holder of the Possehl Foundation Lübeck.

 

 


 

 

 

 

 

 

 

Download CV

TERMINE / DATES

26.04.21
18:00 Uhr

Abendgottesdienst St. Severini Kirche Kirchenheerweg 6, 21037 Hamburg
06.06.21
11:00 Uhr
Festspiel-Matinee Marktpl. 1, 97285 Röttingen
01.07.21
20:30 Uhr
PREMIERE: Orpheus in der Unterwelt Marktpl. 1, 97285 Röttingen
02.07.21
20:30 Uhr
Orpheus in der Unterwelt Marktpl. 1, 97285 Röttingen
10.07.21
16:00 Uhr
Die kleine Zauberflöte Burg Beeskow, Frankfurter Str. 23, 15848 Beeskow
15.07.21
20:30 Uhr
Orpheus in der Unterwelt Marktpl. 1, 97285 Röttingen
16.07.21
20:30 Uhr
Orpheus in der Unterwelt Marktpl. 1, 97285 Röttingen

24.07.21
20:30 Uhr

Orpheus in der Unterwelt Marktpl. 1, 97285 Röttingen
24.07.21
20:30 Uhr
Orpheus in der Unterwelt Marktpl. 1, 97285 Röttingen
30.07.21
20:30 Uhr
Orpheus in der Unterwelt Marktpl. 1, 97285 Röttingen
15.08.21
19:30 Uhr
Orpheus in der Unterwelt Marktpl. 1, 97285 Röttingen
19.08.21
20:30 Uhr
Orpheus in der Unterwelt Marktpl. 1, 97285 Röttingen
20.08.21
20:30 Uhr
DERNIERE: Orpheus in der Unterwelt Marktpl. 1, 97285 Röttingen

Repertoire

AUDIO/VIDEO

Hören Sie sich Audiobeispiele von Lisa Ziehms Gesang an!

Please listen to Lisa Ziehm singing!

 

Csardas der Rosalinde aus J. Strauss "Die Fledermaus"

"Sommertage" aus A. Bergs "7 frühe Lieder"

 

GALERIE

Alle / All On Stage Portrait
No images were found.

KONTAKTAUFNAHME

Lisa Ziehm
Ernst-Fürstenberg-Str. 15

10407 Berlin

Telefonnummer: 0176-84152164
E-Mail: mail@lisaziehm.de

Ungültiger Sicherheitscode